Für jeden Fahrzeugführer sollte ein sicheres Beherrschen seines Fahrzeuges selbstverständlich sein. Für uns als Schulbusfahrer, die eine große Verantwortung für unsere kleinen und großen Fahrgäste tragen, sollte eine sichere Fahrweise noch wichtiger sein.
Daher wurde die uns gebotene Möglichkeit, unsere Fertigkeiten im Umgang mit unseren Fahrzeugen zu verbessern, sehr gern von allen angenommen.
Am 01.04.2017 trafen sich dazu die ersten 12 Kollegen, um gemeinsam zu unserem ersten Fahrsicherheitstraining nach Kallinchen b. Zossen aufzubrechen.
Organisiert wurde das Ganze von der SVG.
Das Interesse war groß und so waren auch alle Teilnehmer pünktlich am Treffpunkt in der Firma.
Um 7:00 Uhr ging es mit sechs Bussen los.
Dort angekommen wurden wir auf dem Gelände des Teltow Fläming Rings schon von unserem Trainer der SVG erwartet.
Nach einem theoretischen Teil zum Arbeitsschutz ging es dann auf die Piste.

 

Sicherheit geht vor !!! Erstmal alles aus den Fahrzeugen sichern, damit nichts umherfliegen kann……

Vollbremsung mit 65km/h…..? Was passiert?


……..zum Angewöhnen

vorwärts und Rückwärts Slalom

Gar nicht so einfach,
mit dem langen Bus um die Kegel rum zukommen…

Rauchpause


Vollbremsung

Unterschiedliche Straßenverhältnisse: links normaler Straßenbelag rechts Haftung ähnlich einer Schneedecke… Wie reagiert das Fahrzeug beim Bremsen?

Alles wieder an Bord

Es war ein sehr interessanter Tag. Alle hatten viel Spaß und wir haben viel gelernt:

Wie reagieren unsere Fahrzeuge bei Vollbremsungen? Wie sicher sind unsere Fahrzeuge…. Auch alte Hasen kannten so einiges noch nicht.

So ein Fahrsicherheitstraining kann man nur jedem empfehlen besonders wenn man soviel mit Kunden im Fahrzeug unterwegs ist wie wir.

Letztendlich kommt so eine Schulung ja auch unseren Kunden zugute.