Posts Tagged ‘ Ruhe ’

Diese Frage hat sich vielleicht schon mancher gestellt.
Ein Schulbusbegleiter manchmal für nur ein einziges Kind? Muß das denn sein? Ist es nicht wirklich zuviel des Guten- zwei Erwachsene im Fahrzeug für ein Kind?
Diese Frage muß zumindest bei einigen unserer Fahrgäste eindeutig mit "JA" beantwortet werden.
Bereits für Schultransporte in allgemeine Schulen mit nichtbehinderten Kindern werden immer mehr Schulbusbegleiter eingesetzt- oft von den Schulen selbst organisiert.
Diese sorgen während der Fahrt und auch beim Ein- und Aussteigen für Ruhe und Ordnung.
Während der Fahrt muß sich so der Fahrer nicht um die Belange der Kinder kümmern und kann sich auf den Verkehr konzentrieren.
Die Ruhe und damit Sicherheit während der Fahrt werden somit enorm gesteigert.
In unserem speziellen Fall handelt es sich zumeist ja um mehr oder weniger behinderte Kinder und Jugendliche.
Diese zeigen oft spezielle Eigenarten – benötigen spezielle Beschäftigung, um unterwegs ruhig sitzen zu bleiben, schnallen sich während der Fahrt los oder haben Anfallsleiden bzw. andere gesundheitliche Probleme, die schnelles Eingreifen erfordern.
Klar, das dies dem Fahrer während der Fahrt nicht möglich ist.
Bei einigen unserer Fahrgäste ist ein Sammeltransport nur mit einem Schulbusbegleiter überhaupt möglich.
Unsere Begleiter sorgen dann während der Fahrt im Fahrzeug für Ruhe und Ordung, kümmern sich um die Belange unserer mehr oder weniger kleinen Fahrgäste.
So werden dann mal Nasen geputzt, kleine Spiele gespielt, sich unterhalten oder auch mal ein Streit geschlichtet und der Verursacher zur Ordnung gerufen.
Auch manchmal längere Fahrten sind dann meist problemlos möglich.
Und mit der Zeit lernen meist auch die größten "Rabauken", dass man im Bus ruhig und angeschnallt sitzen bleiben muß.